Posted By Peter Pangerl On Tuesday, October 28, 2014, 5:48 AM

Hallo,

Letzte Woche Sonntag (19. Okt.) habe ich Rotorua verlassen und bin nach Tauranga geradelt. Die naechsten beiden Tage ging es die Westkueste der Coromandel Halbinsel rauf nach Whitianga. Alles recht unspektakulaer.
In Whitianga war ich zwei Tage. Am ersten Tag stand eine Wanderung zum Shakespeare Cliff an und am Zweitem eine Rundtour mit dem Rad zur Cathedral Cave.
Am Freitag ging es weiter nach Coromandel Town; nur etwa 45 km, aber die meiste Zeit gegen kraeftigen Wind. Von Samstag bis Monntag habe ich Cape Colville, die Nordspitze der Coromandel-Halbinsel, umrundet. Wie schon bei Cape Pallisar fehlte zwischen drin ein Stueck Strasse (vielleicht machen die das ja mit Absicht!?). Die beiden Strassenende wurden vom Coromandel Walkway verbunden. So war der Sonntag Vormittag mit ein wenig Plackerei gefuellt. Und danach freut man sich richtig, wieder eine Schotterpiste unter den Raedern zu haben.

Hier ein paar Eindruecke von unterwegs:



Viele Gruesse,
Peter

Comments (1)

Comment By Peter Pangerl On Tuesday, October 28, 2014, 5:49 AM

Hello everyone, I left Rotorua on Sunday last week (19th October) cycling to Tauranga. The next two days, I cycled up the east coast of Coromandel peninsula to Whitianga. There, I stayed two days visiting the Shakespeare Cliff (on a hike) and the Cathedral Cove (on the bike). On Friday I rode on to Coromandel Town. From Saturday to Monday, I went around Cape Colville on the northern end of Coromandel peninsula. Similar to Cape Pallisar, the road isn't uninterrupted but had a gap in between. Both ends of the road are linked by the Coromandel Walkway. So, the Sunday morning was filled with drudgery. And afterwards, I was so happy to be on a gravel road again. Kind regards, Peter