Posted By Peter Pangerl On Thursday, August 15, 2013, 2:34 AM

Moin moin,

Am Sonntag war ich mit zwei Schweizer Mädels in Papallacta, etwa zwei Bus-Stunden östlich von Quito, wo es eine Therme mit heißem Quellen gibt. Die Therme ist landschaftlich wunder schön in einem Tal gelegen (habe leider keine Fotos gemacht) und es gab mehre Pools mit verschieden heißem Wasser. Allerdings war es Sonntag sehr sonnig und warm und die Lust auf heiß baden daher nicht riesig.

Rückzugs haben uns zwei Busse ignoriert und sind einfach an uns vorbei gefahren :-( Daraufhin haben wir dann gemacht, wovon die Reiseführer üblicherweise abraten: wir sind (wie die Einheimischen) einfach per Anhalter auf der Ladefläche eines Pick-Ups mitgefahren. Ging schneller als mit dem Bus, wir hatten super Aussicht und frische Luft, also alles super ... bis es zu Regnen anfing. Sind aber trotzdem wieder gut in Quito angekommen.

Montag bis Mittwoch war außer Schule nicht viel. Am Montag ein kurzer Besuch in einem Fahrradladen um mein Bike durch checken zu lassen. Am Di war ich noch ein Handy kaufen und heute eigentlich nix.

LG pete

Comments (1)

Comment By Peter Pangerl On Thursday, August 15, 2013, 2:34 AM

Hallo,

On Sunday I was with two Swiss girls in Papallacta which is approximately 2 hours east of Quito.Near Papallacta is a thermal spring which is located in a beautiful valley (I didn't take photos). Since the Sunday was nice and hot, we didn't feel like much bathing in the hot pools. On the way back two buses ignored us and just drove on :( Hence, we did something what travel guides dissuaded: we hitchhiked and travelled on the back of a Pick-Up; was faster and we got a nice view .. all fine until the rain started.

Nevertheless we arrived in Quito well.

On Monday, Tuesday and Wednesday nearly nothing happened. Every day school, on Monday I went to a bike shop to got my bike checked and on Tuesday I bought a new mobile phone. Cheers, pete