Posted By Peter Pangerl On Tuesday, August 20, 2013, 5:44 PM

Hola,

Letzten Donnerstag waren wir den (Vulkan-) Kratersee in Quilatoa besuchen.

Es war ein heißer, trockener und sehr staubiger Tag und nach der Wanderung von der Kante (auf gut 3800m Höhe) die etwa 300 Meter runter zum See und anschließend wieder rauf waren unsere Sachen mehr grau als farbig.

Freitag Nachmittag ging es in Quito zur Virgen de El Panecillo, auf einem kleinen Hügel südlich des historischen Stadtzentrums. Anschließend in der Altstadt spazieren gehen, essen und feiern.

Samstag morgen ging es zeitig zum nur 40km Luftlinie aber 2,5 Busstunden entfernten Mindo inmitten eines Naturschutzgebietes . Dort haben wir am Nachmittag eine längere Wanderung zu 6 Wasserfällen gemacht. Am Sonntag morgen ging es um 6 Uhr zur Vogel-Beobachtungs-Wanderung und gegen Mittag war noch eine Runde Tubing auf dem Fluss angesagt.

LG pete

Comments (1)

Comment By Peter Pangerl On Tuesday, August 20, 2013, 5:47 PM

Hola,

Last Thursday we visited the crater lake in Quilatoa and climbed down and up again the 300 metres from the edge to the lake. Afterwards, since it was a hot and dry day, we looked very dusty and all our clothes seems to be grey instead of any colour.

At Friday afternoon we visited the historical city centre and the Virgen de El Panecillo on a small hill next to it. We stayed in the centre for dinner and some party in the night. At Saturday morning we went for Mindo. It is a small city 40km (air-line distance) but 2.5 hours by bus west of Quito. There we did same hiking to 6 Waterfalls (on Saturday afternoon), a bird watching trip (on Sunday morning starting at 6) and tubing on the river (on Sunday noon).

Regards pete