Posted By Peter Pangerl On Monday, September 30, 2013, 7:47 PM

Moin moin zusammen,

Seit dem letzten Eintrag haben wir Einiges erlebt und viele Ruinen und Museen besucht und sind durch das Heilige Tal der Inka geladelt:

Letzte Woche Montag und Dienstag waren wir in Cusco und haben u.a. die Basilika, Saqsaywaman (Ruinen) und Qorkancha (Museum) besucht und unsere Raeder ein wenig gepflegt (Gangschaltung einstellen, Bremsbelaege wechseln, ...).

Am Mittwoch frueh ging es dann ins Heilige Tal. Auf dem Weg (zum 3770 Meter hohen) Pass Abra Qorao haben wir noch die beiden Inka-Staetten Puka Pukara (eine kleine Festung) und Tambomachay (ein Bad) besucht bevor die entspannte Abfahrt nach Pisac kam. In Pisac haben wir die sehr schoenen und weitlaufigen Inka-Staetten besucht. Diese bestanden aus zwei kleineren Doerfern, einer Tempelanlage, einer Festung sowie zahlreichen Terrassen und einzelstehenden Gebaeuden.

Am Donnerstag ging es dann durch das Heilige Tal immer flussabwaerts entlang des Rio Vilcanota (auch Rio Urubamba) bis Ollantaytambo (oder kurz Ollanta). Dabei haben wir unsere ersten (vier) Strassensperren (ohne Probleme und unbeschadet) ueberstanden. Wie wir spaeter in Ollanta erfuhren, gab es an diesem Tag Peru-weit Demonstrationen mit Strassen- und Eisenbahnlinen-Sperrungen (in Aqua Caliente sassen am Do etwa 2500 Touristen einen Tag lang fest).

Ollanta ist umgeben von zahlreichen Inka-Ruinen und ist selbst auf den Grundmauern eines Inka-Stadt erbaut.

Am Freitag ging es dann per Zug (bis Aqua Caliente) und Bus (den Berg hinauf) nach Machu Picchu. (Wer meint das die Deutsche Bahn teuer ist, PeruRail ist teuerer: $ 110 pro Person fuer 40 km hin und zurueck; die billigste Variante). Machu Picchu selbst ist natuerlich sehr schoen!

Ob Machu Picchu die etwa $200 Gesamtkosten (fuer die Fahrt und Eintritt) wert ist?  keine Ahnung. Die Ruinen in Choquequirao und Pisac waren auch fantastisch.

Am Samstag ging es dann ueber Chinchdero zureuck nach Cusco, wo wir Gestern und Heutte noch ein wenig relaxed und Sightseeing gemacht haben.

Viele Gruesse,

Steffen & pete

PS: Von dem Erdbeben (Staerke 6.9 vor der Kueste von Ica) am 25. September, was auch in Cusco sparbar gewesen sein soll (wurde uns von mehreren Leuten am Wochenende erzaehlt) haben wir nichts mitbekommen.

Comments (1)

Comment By Peter Pangerl On Monday, September 30, 2013, 7:50 PM

Hallo everyone,

On last weeks Monday and Tuesday we visited several ruins and museums in/near Cusco, e.g. the Basilika, Saqsaywaman (ruins) and Qorkancha (museum), and maintained our bikes.

On Wednesday we started our trip in/through the Sacred Valley of the Incas. On the way to Pisac we visited two more Inca-Sites (Puka Pukara, a small stronghold, and Tambomachay, a bath) and in Pisac we visited the beautiful and roomy archaeological site with two villages, a fort, a temple and several terraces and single houses (pic 1). At Thursday we biked down the Sacred Valley to Ollantaytambo. Ollanta is sorrunded by Inca-Sites and is itself constructed on the base of an Inca-Town.

On our way to Ollanta we experienced our first (of four) road blocks by demonstarting Peruvian (pic 2). But we could negotiate without any problems. Friday we went by train (to Aqua Caliente) and bus (up the hill) to Machu Picchu (pic 3) which is a beautiful site. If Machu Picchu is worth the $ 200 (for traveling and entrance) compared to the also very beautiful sites of Pisac and Choquequirao, we don`t know!

On Saterday we went back to Cusco where we, yesterday and today, relaxed and did again a little bit sightseeing.

Kind regards, Steffen & pete