Leasing

Wenn vom Fahrrad-Leasing gesprochen wird, ist meist das Dienstrad-Leasing gemeint. Beim Dienstrad-Leasing least der Arbeitgeber ein Fahrrad und überlässt dieses zur Nutzung seinem Arbeitnehmer. Das Fahrrad kann sowohl betrieblich als auch privat genutzt werden.

Finanziert wird das Dienstrad-Leasing überwiegend durch (anteilige) Lohnumwandlung. Durch die Verrechnung mit dem Bruttolohn lassen sich sowohl für Arbeitgeber als auch für Arbeitnehmer steuerliche Vorteile nutzen, dank der Gleichstellung zum Dienstauto. Somit bietet das Dienstrad-Leasing eine attraktive Möglichkeit, Ihr Wunschrad zu günstigen Konditionen über den Arbeitgeber zu leasen anstatt es privat zu kaufen. Auch für Selbstständige bietet sich analog die Möglichkeit eines Dienstrad-Leasings.

Es gibt inzwischen eine große Anzahl an Leasinggebern, deren Konditionen variieren. Generell gilt aber für alle:

  • Die Laufzeit beträgt 36 Monate.
  • Marken und Modelle sind frei wählbar.
  • Das Leasing-Fahrrad kommt meist mit einem umfangreichen Versicherungsschutz.
  • Die Leasinggeber stellen eigene Leasing-Rechner bereit, um die Kosten und Ersparnisse für die individuelle Mitarbeitersituation zu berechnen.
  • Am Ende erhält der Nutzer in der Regel ein Kaufangebot.

Unsere Leasing-Partner

Nachfolgend finden Sie eine Liste unserer bisherigen Leasing-Partner. Sprechen Sie uns gerne an, falls Ihr gewünschter Leasing-Anbieter noch nicht dabei ist.

Kazen-Maier Dienstradleasing

Wunschrad wird Dienstrad! Einfach, schnell und digital mit uns und dem KazenMaier Dienstradleasing.

JobRad macht aus Fahrrädern und E-Bikes Diensträder – und Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen schonen Umwelt und Geldbeutel.

Berechnen Sie unverbindlich Ihre mögliche Ersparnis im JobRad-Vorteilsrechner. Übrigens: Auch Selbstständige können JobRad!